Neues Jahr, neues Glück.

Ganz unter diesem Slogan traten viele Teams an und wollten alle ihr Bestes geben. Auch für das Kubb Mirow Team sollte sich in diesem Jahr einiges ändern. Seit dem 1. März waren diese die neuen Nutzer, des Naturlabyrinths in Goldenstädt. Viele Wochenenden wurden genutzt um alle perfekt für das Kubb Turnier herzurichten. Was war das für ein wunderbarer Tag? Es gingen 25 Teams an den Start und das Ein- oder Andere Team überraschte sogar die Organisatoren. Dieser Tag wäre ohne euch nicht möglich gewesen. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern sowie unseren Sponsoren Thomas Elektro GmbH, MB Raumausstatter Inh. Manuel Boldt, Gärtnerei Herklotz, Sühring Datennetze GmbH, Döner Plate, Gork Sen, Michael Spelling, Marco Karnatz und den vielen kleinen privat Sponsoren sowie unseren fleißigen Verkäuferinnen Silvana Maack und Martina Jürgens.

Die Hüpfburg der WEMAG. 

Mein persönlicher Favorit - Uwe & Fabio 

Bestbit Bestches mit neuen Pullovern. 

Die Pizza Crew, aus Hamburg und Dome vom Team Fluffy Unicorns!

Von Team Blau zu Team Blau Krawallbrüder. 

Das Team "Die Schönheit aus Bargeshagen" 

Wodans Wölfe wie im Mai 2016 endlich wieder dabei! 

Die Gnevies, bis jetzt bei jedem Turnier dabei gewesen. 

Das Team "Kubb 77". 

Ein neues Team "Der Eine und der Andere" 

Team "Kattegat" und Team "Die Gnevies" in der Gruppenphase.

Kattegat, weite Anreise aus Kiel, aber als neues Team sogar einen Sieg geholt. 

Besbit Bestches 

Die Postbooten, neu dabei und guter Laune.

Auch Team Fitzka war bis jetzt 3 mal dabei.

Norman beim Einkubben. 

Die Hugos 3.0, bester Laune!

Das Team "Ich und mein Holz". 

Wie man die Bestbit Bestches so kennt, immer guter Laune und kreative Pullover habt ihr da!

Die FInalrunde. 

Grillmeister Dome & der Verkaufsstand 

Fans von Wodan´s Wölfe. 

Die wilden Mäuse aus Mirow, werden immer stärker.

Der Parkplatz sowie der Eingangsbereich. 

Überblick über die Turnierfläche von der Aussichtsplattform.

Das Team "Kubb of Coffee", dieses Jahr leider nicht dabei. 

Unser neues Sandfeld, auf dem die Halbfinalspiele, Spiel um Platz 3 und das Finale ausgetragen wurden. 

Berlin CS, weite Anreise aus Berlin. 

Die Protzillas schon bekannt vom Turnier im Mai, dort belegten sie den 2. Platz. 

Hinten auf der Bank das Team "Fluffy Unicorn", bereits drei Mal teilgenommen. 

Unser DJ Stefan, zusammen mit Andi angereist. 

Auch Tine & Torsten waren fröhlich. 

Dome, vom Team "Fluffy Unicorn" im Sandkasten. 

Jacky & Tine im Verkaufsstand. 

Silvana und Tine, wie auf jedem Turnier sind sie fröhlich am Tanzen. 

Spiel um Platz 3, Die Protzillas vs. Die Hugo´s 3.0. 

Die Kubbklötzer werden aufgestellt. 

Diskussionen zwischen Tine & Torsten. 

Tine stellt die Klötzer auf und Stefan wartet. 

Am Ende setzten sich Die Protzillas gegen Die Hugo´s 3.0 durch und errungen den 3. Platz. Die Hugo´s 3.0 belegten dennoch einen starken 4. Platz und waren am Ende zufrieden. 

Die Toiletten und der Aussichtsturm.

...und dann konnte das Finale zwschen dem Team "Vendetta" und dem Team "Der Eine und der Andere" beginnen. Das Kubb Mirow Team fertigte extra ein besonderes Spiel für das Finale an.

An der Seite standen die Pokale schon bereit. 

Robert und Manny waren schon glücklich endlich mal mehr als nur den dritten Platz zu erreichen, aber nun wollten sie auch den Sieg.  

Wer das Spiel beginnt sollte hinten aber auch ein paar Klötzer umwerfen. Vendetta schaffte es jedoch nicht.

Nun waren Andi und Peter an der Reihe und konnten hinten gleich einige Klötzer zu Fall bringen.

Im weiteren Verlauf kämpften Robert und Manny sich aber wieder etwas dichter an den Ausgleich heran und gestalteten das Spiel wieder spannend. 

Man hatte das Gefühl die eine Seite war für Andi und Peter und die andere für Manny und Robert.

Manny im Finale sehr akrobatisch. 

Guter Wurf Andi. 

Mauern konnte er auch bauen. Andi sortierte die Klötzer nach schönen Mustern und ließ sich viel Zeit beim Aufbau.

Ebenso machte es Robert und das Spiel verzögerte sich. Es war halt das Finale und dieses sollte spannend bleiben. 

In der nächsten Runde kubbte Robert allerdings sehr verteilt ein. Dies war nicht unbedingt gut für Sie. Nun war es wichtig alle Klötzer zu treffen.

Da auch Manny sie nicht mehr retten konnte, veränderte sich die Abwurflinie und Peter konnte den letzten Basiskubb vom Team "Vendetta" von der Grundlinie abwerfen. Im Anschluss verwandelte Andi den ersten seiner 3 Königswürfe sicher und das Team "Der Eine und der Andere" gewann das Kubb Turnier.